Mülltheorie: Über die Schaffung und Vernichtung von Werten

Thompson, M. (2021). Mülltheorie: Über die Schaffung und Vernichtung von Werten. transcript Verlag. ISBN 9783839452240 10.1515/9783839452240.

Full text not available from this repository.

Abstract

Müll ist nicht gleich Müll, er ist nicht nur ein entweder »vergänglicher« oder »dauerhafter« Rest nach der Kategorisierung von wertlosen Abfällen - Müll ist ein Prozess. Wie Michael Thompson bereits 1979 gezeigt hat, ist »Wert« nämlich keine feste Eigenschaft von Gütern, sondern ein Ergebnis sozialer und kultureller Konventionen und Zuschreibungen. Daher kann nur in der Kategorie des Wertlosen, also im Müll, die Neubewertung vom Vergänglichen zum Dauerhaften, vom Wertlosen zum Werthaltigen stattfinden. Unter Hinzunahme verschiedener neuer Beiträge wird dieser Ansatz nun erweitert. Das »Phänomen Müll« hilft so, unterschiedliche gesellschaftliche Mechanismen der Wertschöpfung zu analysieren und zu verstehen.

Item Type: Book
Research Programs: Population and Just Societies (POPJUS)
Population and Just Societies (POPJUS) > Equity and Justice (EQU)
Depositing User: Luke Kirwan
Date Deposited: 24 Jan 2022 15:32
Last Modified: 24 Jan 2022 15:33
URI: http://pure.iiasa.ac.at/17768

Actions (login required)

View Item View Item