Demographische Entwicklung in Oesterreich

Lutz W (2016). Demographische Entwicklung in Oesterreich. In: Heimhilfe. Praxisleitfaden fuer die mobile Betreuung zuhause. Eds. Jedelsky, E., pp. 1-3 Heidelberg, Germany: Springer. ISBN 978-3-662-46106-8 DOI:10.1007/978-3-662-46106-8_1.

Full text not available from this repository.

Abstract

Die zukuenftige Altersstruktur Oesterreichs haengt von drei Faktoren ab: der Geburtenrate, der Lebenserwartung und der Migration. Die Migration ist dabei der unsicherste Faktor, der sich von einem Jahr aufs naechste stark veraendern kann. Wie viele Menschen ins Land kommen, ist auch der entscheidende Bestimmungsgrund dafuer, ob unsere Bevoelkerung weiter wachsen wird oder stagniert. Sicher ist dagegen, dass unsere Bevoelkerung aelter wird und z.B. der Anteil der ueber 65-jaehrgen Menschen in den naechsten Jahren stark zunehmen wird. Das ist schon in der heutigen Altersstruktur vorprogrammiert. Aber auch hier koennen zukuenftige Geburten-, Sterbe- und Migrationsraten den Prozess entweder beschleunigen oder verlangsamen.

Item Type: Book Section
Research Programs: World Population (POP)
Depositing User: Luke Kirwan
Date Deposited: 26 Jan 2016 09:12
Last Modified: 25 Apr 2016 11:50
URI: http://pure.iiasa.ac.at/11835

Actions (login required)

View Item View Item

International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA)
Schlossplatz 1, A-2361 Laxenburg, Austria
Phone: (+43 2236) 807 0 Fax:(+43 2236) 71 313