Das IIASA-RAINS Modell: Simulation, Optimierung und Mapping grenzüberschreitender Luftverschmutzung in Europa

Amann M (1990). Das IIASA-RAINS Modell: Simulation, Optimierung und Mapping grenzüberschreitender Luftverschmutzung in Europa. In: Informatik für den Umweltschutz. Informatik-Fachberichte, 256 . pp. 470-479 Germany: Springer Berlin/Heidelberg. ISBN 978-3-642-76081-5 DOI:10.1007/978-3-642-76081-5_51.

Full text not available from this repository.

Abstract

Das RAINS Modell kombiniert Informationen über die einzelnen Phasen der Entstehung und Wirkungsweise saurer Niederschläge in Europa. Ausgehend von umfassenden Energiestatistiken werden für alle 27 Staaten West- und Osteuropas SO2, N0X und NH3 Emissionen berechnet. Anschließend werden Schadenswirkungen auf Süßwasserseen, Waldböden und Forst bestände simuliert. Ein Optimierungsalgorithmus erlaubt die international kostenoptimale Allokation von Emissionsminderungsmaßnahmen zur Erreichung vorgegebener Depositionsgrenzwerte. Das RAINS Modell wird derzeit sowohl von nationalen Institutionen, als auch im Rahmen internationaler Verhandlungen über Emissionsminderungsmaßnahmen eingesetzt.

Item Type: Book Section
Research Programs: Transboundary Air Pollution (TAP)
Transboundary Air Pollution (TAP)
Depositing User: Romeo Molina
Date Deposited: 03 May 2016 13:00
Last Modified: 03 May 2016 13:00
URI: http://pure.iiasa.ac.at/13068

Actions (login required)

View Item View Item

International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA)
Schlossplatz 1, A-2361 Laxenburg, Austria
Phone: (+43 2236) 807 0 Fax:(+43 2236) 71 313